Buchrezension #156 Sitzen ist fürn Arsch: Warum die sitzende Lebensweise unsere Gesundheit gefährdet und was wir dagegen tun können von Dr. Vivien Suchert

Buchrezension #156 Sitzen ist fürn Arsch: Warum die sitzende Lebensweise unsere Gesundheit gefährdet und was wir dagegen tun können von Dr. Vivien Suchert

Heyne
erschienen am 13. Juni 2017
256 Seiten


Preis:

Taschenbuch € 9,99, Ebook € 8,99


Klappentext:

Wer länger sitzt, ist früher tot!
Evolutionär ist der Mensch zum Laufen gemacht. Doch was tun wir? Ob Auto, Büro oder Sofa – wir wechseln von einer Sitzgelegenheit zur nächsten. Und handeln uns damit allerlei Übel ein: von Rückenbeschwerden, Übergewicht und Diabetes bis hin zu Depressionen, Herzkrankheiten und Krebs. Die junge Wissenschaftlerin Vivien Suchert erklärt in diesem eigenhändig illustrierten Buch unterhaltsam, wie wir das Laufen verlernt haben, wo Sitzfallen lauern und warum Sport nur die halbe Miete ist.


Meine Meinung:

Die Autorin schildert anhand eines Steinzeit-Menschen, den sie Ottfried tauft, wie sich das Leben der Menschen von der Steinzeit bis jetzt verändert hat. Ottfried hat nur überlebt, wenn er schnell genug dem Säbelzahntiger entkommen ist und genug Tiere gejagt hat. Der Steinzeit-Mensch musste fit und schnell sein. Mit der industriellen Revolution hat die Bequemlichkeit der Menschen gesiegt. Heute stehen wir nur mehr von unserem bequemen Büro-Sessel auf, setzen uns ins Auto und fahren nach hause, wo wir den Abend auf der Couch vor dem Fernseher verbringen. Der Couch-Potatoe war geboren.

Es ist kein Geheimnis, dass wir uns heute zu wenig bewegen. Laut Dr. Vivien Suchert bringt es aber nicht so viel, mehrmals in der Woche 30 Minuten Sport zu betreiben. Man sollte generell mehr Bewegung in den Alltag einbauen.

Dr. Vivien Suchert analysiert die Sitzfallen der heutigen Gesellschaft und motiviert den Leser mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Sie erläutert die Krankheiten, die durch zu wenig Bewegung entstehen können. Die Autorin gibt dann Tipps, wie man aus der Sitzfalle rauskommt und sein Leben aktiver gestalten kann. Die Tipps sind einfach und auch leicht umzusetzen.

Dr. Vivien Suchert schreibt sehr humorvoll und bildhaft. Ihr Schreibstil ist leicht verständlich. Toll fand ich die Illustrationen im Buch.

Im Großen und Ganzen ist das alles nichts Neues. Wir wissen alle, dass wir uns zu wenig bewegen und zu viel sitzen. Das Buch führt dem Leser  aber genau vor Augen, wie schlecht unsere Angewohnheiten sind und dass man da sehr viel verändern kann, ohne das man gleich zum Leistungssportler werden muss. Die Autorin verpackt ihr Wissen witzig und fesselnd und kann so vielleicht auch Bewegungsmuffel, zu einem aktiveren Leben verführen. Das Buch regt an, das eigene Sitzverhalten zu überdenken, und motiviert.


Über die Autorin:

Dr. Vivien Suchert, geboren 1990 in Halle (Saale), ist Diplom-Psychologin und beschäftigte sich während ihrer Promotion intensiv mit dem Risiko, das unser Sitzverhalten für unsere Gesundheit bedeutet.


Fazit:

Humorvoller und informativer Ratgeber! Nicht nur für Couch-Potatoes!


Ich gebe 5 von 5 Sternen.

Seite zum Buch: Unter Extras gibt es den Test Wie sitzabhängig bist du?

Kommentare